Spinatklößchen in weißer Champignonsoße

Spinatklösschen mit weißer Champignonsoße

Spinatklösschen mit weißer Champignonsoße

Ich esse für mein Leben gerne alles mit Teig und Nudeln und habe mir jetzt diese Spinatklößchen “ausgedacht”. Vielleicht gabs die auch schon vorher, nur das ich die nicht kannte, ich betrachte es einfach mal als meine Erfindung:)

Die Zutaten sind super einfach, man macht so eine Art weichen Teig, für zwei Personen braucht man:

Für den Teig:
200 g weichen Spinat (aufgetaut)
1 Ei
Salz, Pfeffer, etwas Chilipulver
ein Schuß Olivenöl
und Mehl, so viel bis ein weicher Teig entsteht, der vom Löffel abgeht

Für die Soße:
3 Knoblauchzehen
1 cm Ingwer
5-6 große Champignons
1 Becher Sahne
Salz, Pfeffer

Knoblauch und Ingwer klein schneiden, Champignons putzen, in dünne Scheiben schneiden. Alles zusammen in Öl anbraten, würzen, etwas ziehen lassen und zum Schluß Sahne drüber geben, gut vermengen, fertig.

Währenddessen gut gesalzenes Wasser in einem großen Topf zum Kochen bringen. Mit einem Teelöffel kleine Mengen vom Teig nehmen und in das kochende Wasser eintauchen, so weiter machen bis der Teig aufgebraucht ist. Die Klößchen müssen etwa 3 Minuten kochen, wenn die oben schwimmen sind die fertig, aber trotzdem probieren, manchmal brauchen die noch eine Kleinigkeit. Die Klößchen mit einem Schöpflöffel aus dem Wasser holen, etwas abtropfen lassen und zu der Soße geben.
Alles gut durchmengen, fertig:)

Guten Appetit!

Und weil die Spinatklößchen so schöne hellgrüne Farbe haben, mache ich mit bei der Hellgrün-Mai-Aktion vom Uwe mit.

HighFoodality Blog-Event Cookbook of Colors

Kommentare

  1. hallo anna!

    lieben dank fuer deien besuch bei mir neulich :)!

    und  - mhhhh – ich bin auch so ein nudelfan!! das hoert sich SEHR lecker an!! und erinnert mich an ein lieblings-gericht das ich bei meinem lieblings-italiener hier immer esse…bei dem werden die spinatkloesschen fritiert – deine version ist natuerlich gesuender!!! aber wenn du nmal lust hast auf eine abwandlung…m ir geht es immer so, ich mag etwas und koche es wieder und wieder bis es seinen reiz verloren hat, da sind kleine abweichungen oft hilfreich…dann hat man laneger etwas davon…:)

    lieber gruss!

    nicola

    • Liebe Nicola,
      vielen Dank für deine liebe Worte, es freut mich sehr das es dir bei mir schmecken würde:)
      Ich habe paar Standardgerichte die ich gerne koche, aber ich lasse mich auch sehr gerne inspirieren und probiere was neues aus, die Klößchen zu frietieren klingt auch lecker:) mal sehen vielleicht mache ich das mal:)

      Ich wünsche dir ein wunderschönes Wochenende

      Liebe Grüße

      Anna

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können folgende HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>